Kli­ma-Stamm­tisch am 07.12. zu Bezirk­li­chem Kli­ma­schutz in Hamburg

Der vier­te und letz­te Kli­ma-Stamm­tisch des Nach­hal­tig­keits­fo­rums Ham­burg im Jahr 2022 fand digi­tal am 07. Dezem­ber von 08:00–09:30 Uhr zu fol­gen­dem The­ma statt:

Bezirk­li­ches Kli­ma­schutz­ma­nage­ment in Hamburg

Unse­re bei­den Refe­ren­tin­nen Solv­eig Schrö­der, Lei­tung der Stabs­stel­le Kli­ma­schutz im Bezirks­amt Ham­burg-Nord, und Bea­te Schee­le, Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin im Bezirks­amt Ham­burg-Mit­te, haben uns einen Ein­blick in das Kli­ma­schutz­ma­nage­ment und die Inte­grier­ten Kli­ma­schutz­kon­zep­te der Bezir­ke in Ham­burg gege­ben. Die gemein­sa­me Prä­sen­ta­ti­on fin­den Sie hier:  2022–12-07_Klimaschutz in Bezirken_NFH Klima-Stammtisch

Die bei­den Refe­ren­tin­nen äußern sich zum Vor­trag folgendermaßen:

 

Anschlie­ßend an den Vor­trag wur­de u.a. dis­ku­tiert, wie bezirk­li­ches Kli­ma­schutz­ma­nage­ment in Ham­burg gestal­tet wird, wel­che Rol­le die Bezir­ke für die Umset­zung des Ham­bur­ger Kli­ma­plans spie­len und wel­che Rele­vanz die Zusam­men­ar­beit mit zivil­ge­sell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Akteur*innen hat. Hier­bei beton­ten bei­de Referent*innen, dass star­ke Akteurs­netz­wer­ke auf bezirk­li­cher Ebe­ne sehr wich­tig sind, um ganz­heit­li­chen Kli­ma­schutz vor­an­brin­gen zu können.

Bezüg­lich der Stim­mig­keit von Ham­bur­ger Kli­ma­plan und bezirk­li­chem Kli­ma­schutz­ma­nage­ment wur­de her­vor­ge­ho­ben, dass die bezirk­li­chen Inte­grier­ten Kli­ma­schutz­kon­zep­te wich­tig sei­en, um die lokal­spe­zi­fi­schen Kon­tex­te der ein­zel­nen Ham­bur­ger Bezir­ke im Kli­ma­schutz­ma­nage­ment berück­sich­ti­gen zu kön­nen. Hilf­reich sei hier auch der enge Fach­aus­tausch zwi­schen den Bezir­ke und zwi­schen der BUKEA und den Bezirken.

Eben­so leg­ten bei­de Refe­ren­tin­nen einen Schwer­punkt auf die Rol­le von Bürger*innenbeteiligung bei der gemein­sa­men Kon­zep­ti­on und Ent­wick­lung von Kli­ma­schutz­maß­nah­men. Auch die Akzep­tanz von Kli­ma­schutz­maß­nah­men vor Ort müs­se abge­wägt wer­den. Letzt­lich zah­len alle bezirk­li­chen Kli­ma­schutz­ak­ti­vi­tä­ten in die Errei­chung des Ham­bur­ger Kli­ma­plans mit sei­nen ein­zel­nen Trans­for­ma­ti­ons­pfa­den ein.

Wir dan­ken unse­ren bei­den Refe­ren­tin­nen sehr herz­lich für die span­nen­den Vor­trä­ge und Dis­kus­si­ons­punk­te. Eben­so dan­ken wir Dr. Kai Hüne­mör­der, Spre­cher der AG Kli­ma des NFH, herz­lich für die anre­gen­de Moderation!

Das Nach­hal­tig­keits­fo­rum Ham­burg freut sich dar­auf, die Umset­zung des Ham­bur­ger Kli­ma­plans auch auf bezirk­li­cher Ebe­ne wei­ter zu beglei­ten und im engen Aus­tausch mit allen rele­van­ten Akteur*innen effek­ti­ven Kli­ma­schutz in Ham­burg voranzutreiben.