Erfahrungsaustausch zum Nachhaltigkeitscheck am 26.10.2022

Am 26.10.2022 hat das Nachhaltigkeitsforum Hamburg einen Erfahrungsaustausch zum Nachhaltigkeitscheck veranstaltet.

Ein Nachhaltigkeitscheck soll alle politischen Vorhaben anhand der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele auf ihre Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit hin überprüfen. Kerstin Bockhorn, Leiterin der Stabsstelle Nachhaltigkeit der BUKEA Hamburg hat die Veranstaltung mit einem Grußwort eingeleitet. Anschließend hat Kathrin Jansen, Beraterin für nachhaltige Entwicklung, das vom Nachhaltigkeitsforum Hamburg entwickelte Konzept eines Nachhaltigkeitschecks für Hamburg vorgestellt. In den anschließenden Vorträgen und Diskussionsbeiträgen von Linda Krebs (Umweltministerium Baden-Württemberg), Vivika Lemke (Staatskanzlei Schleswig-Holstein) und Isabel Meyer (Umweltministerium Nordrhein-Westfalen) wurden die mögliche Ausgestaltung und Anwendung eines Nachhaltigkeitschecks auf föderaler, nationaler sowie kommunaler Ebene breit beleuchtet. Moderiert wurde die Veranstaltung von Daniel Eckert, wissenschaftlicher Referent beim Nachhaltigkeitsforum Hamburg.

Unter anderem wurden dabei folgende Fragen diskutiert: Wie können Vorhaben strukturiert und systematisch nachhaltig gestaltet werden? Welche Rahmenbedingungen muss es dafür in Ländern und Kommunen geben? Wie können Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Bürger*innen in einen Dialog um eine nachhaltige Entwicklung einbezogen werden? Was bedeutet das für Akteur*innen aus Politik und Verwaltung?

Die vollständige Aufzeichnung der Veranstaltung mit den Antworten auf diese Fragen und weiteren spannenden Beiträgen kann hier eingesehen werden:

Die Referentinnen kommentieren die Veranstaltung folgendermaßen:

Wir danken allen Referentinnen und Zuschauer*innen für die Teilnahme! Wir freuen uns darauf, im weiteren Austausch mit der Hamburger Verwaltung und Politik von den Erfahrungen anderer Bundesländer zu profitieren und uns weiter stark für einen Nachhaltigkeitscheck in Hamburg zu machen. Hierzu wird das Nachhaltigkeitsforum Hamburg eine Zusammenfassung des Konzeptpapiers zum Nachhaltigkeitscheck in Hamburg zeitnah veröffentlichen.

Hinweise und Fragen aus dem Publikum:

  • In Thüringen wird ein Nachhaltigkeitscheck speziell für Kommunen entwickelt mit einem Online-Tool und der Differenzierung für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene. Modellkommunen testen diesen derzeit. Ergebnisse sollten Anfang / Mitte 2023 vorliegen.
  • Hinweis auf Nachhaltigkeitsprüfungen auf kommunaler Ebene: Die Stadt Bonn hat eine Checkliste zur nachhaltigen Bauleitplanung mit Prüffragen eingeführt.
  • Das Organigramm der Hamburger BUKEA finden Sie hier.
  • Den Werdegang von Kathrin Jansen finden Sie hier.
  • Frau Krebs hat keine Kenntnis davon, ob der "N!Check" aus Baden-Württemberg ein geschützter Begriff des Landes Baden-Württemberg ist.

 

Anstehende Veranstaltungen

7. Forum WIR in Hamburg

Datum: 28. Juni 2024Uhrzeit: 14:00 Uhr – ca. 20:00 UhrOrt: Kulturfabrik KAMPNAGEL, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg-Winterhude Der couragierte und leidenschaftliche Einsatz v...

Skip to content