Lade Veranstaltungen

Kei­ne Kli­ma­ge­rech­tig­keit ohne Geschlechtergerechtigkeit

27 Okt 2022

OXFAM Deutsch­land lädt ein:

“Frau­en (FLINTA*) sind im Durch­schnitt stär­ker von den Fol­gen der Kli­ma­kri­se betrof­fen als (cis-)Männer. Die Ver­ein­ten Natio­nen schät­zen, dass 80 Pro­zent der durch die Kli­ma­kri­se ver­trie­be­nen Men­schen Frau­en sind. Sie ver­fü­gen im Schnitt über weni­ger Res­sour­cen und sind gleich­zei­tig die­je­ni­gen, die zusätz­lich unbe­zahl­te Care­ar­beit (Sor­ge­ar­beit) leis­ten. Um der Kli­ma­kri­se gerecht begeg­nen zu kön­nen, müs­sen Gen­der­aspek­te in allen wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Berei­chen berück­sich­tigt wer­den: Von der Land­wirt­schaft über Ener­gie bis hin zur poli­ti­schen Beteiligung.

In unse­rem Work­shop beleuch­ten wir die Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen Geschlech­te­run­ge­rech­tig­keit und Kli­ma­un­ge­rech­tig­keit. Außer­dem erfährst du, war­um sich mehr Gleich­be­rech­ti­gung posi­tiv auf die Kli­ma­re­si­li­enz einer Gesell­schaft auswirkt.

Das erwar­tet Dich: Input von Pat Boh­land, Umwelt­bil­dung und Kli­ma­po­li­tik, LIFE Bil­dung Umwelt Chan­cen­gleich­heit e.V. Anschlie­ßen­de gemein­sa­me Dis­kus­si­on und Ideen sam­meln zur Fra­ge: Wie kann Gen­der beim The­ma Kli­ma­ge­rech­tig­keit bes­ser berück­sich­tigt werden?”

Zur Anmel­dung

Share This Event

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungsort

Online-Event

Veranstalter

OXFAM Deutsch­land