Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Keine Klimagerechtigkeit ohne Geschlechtergerechtigkeit

27. Oktober 2022 @ 18:00 - 19:45

OXFAM Deutschland lädt ein:

“Frauen (FLINTA*) sind im Durchschnitt stärker von den Folgen der Klimakrise betroffen als (cis-)Männer. Die Vereinten Nationen schätzen, dass 80 Prozent der durch die Klimakrise vertriebenen Menschen Frauen sind. Sie verfügen im Schnitt über weniger Ressourcen und sind gleichzeitig diejenigen, die zusätzlich unbezahlte Carearbeit (Sorgearbeit) leisten. Um der Klimakrise gerecht begegnen zu können, müssen Genderaspekte in allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen berücksichtigt werden: Von der Landwirtschaft über Energie bis hin zur politischen Beteiligung.

In unserem Workshop beleuchten wir die Wechselwirkungen zwischen Geschlechterungerechtigkeit und Klimaungerechtigkeit. Außerdem erfährst du, warum sich mehr Gleichberechtigung positiv auf die Klimaresilienz einer Gesellschaft auswirkt.

Das erwartet Dich: Input von Pat Bohland, Umweltbildung und Klimapolitik, LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V. Anschließende gemeinsame Diskussion und Ideen sammeln zur Frage: Wie kann Gender beim Thema Klimagerechtigkeit besser berücksichtigt werden?”

Zur Anmeldung

Skip to content